Bikewelt Schöneck

Ebenfalls zu Pfingsten starteten wir zu einem Trip nach Schöneck in Sachsen. Da der Lift dort Traditionsgemäß zwischen 13.oo – 18.oo Uhr offen hat, gestaltete sich die Anreise superentspannt.

Dieser wahrscheinlich langsaaaaaaaaaamsteeeeeeee Lift der Welt beförderte uns sehr gemütlich bergauf. Das lag allerdings an den Kurgästen die ebenfalls keinen Bock hatten weder hoch noch runter zu latschen. Zum Park kann ich nur eines sagen:

SUPER. Absolut Anfängerfreundlich. Besonders für Einsteiger geeignet. Aber auch der geneigte Vielberagabradfahrer kommt voll auf seine Kosten wenn er auf Speed drückt.

Es gibt zwei Hauptstrecken mit verschiedenen Varianten. Einmal der wurzelige Downhill im Wald, sowie die Spaßige Speedstrecke mit vielen machbaren Sprüngen und Anligern über und neben dem Skihang. Die etwas wurzeligere Strecke im Wald bietet unter anderem mit einem Roadgap auch was für die Bigballer unter euch. Am Eröffnugnswochenende wurde auch ein Wiesenslalom abgesteckt um eine weitere Möglichkeit zu bieten.

Das Angebot der Testbikes von Giant und Cube wurde ausgiebig genutzt. Weiterhin lobend zu erwähnen, ist das beste Parkfutter das wir je in unsere Rachen geschoben haben –> BURGER mit wählbahren Soßen!!!

Kurze tumultartige Zustände gab es als die Liftis entschieden, dass die Schlange der wartenden Biker zu lang ist und man sein Bike kurzerhand in der Hand haltend hochbefördern sollte. Aber auch diese Situation ließ sich mit Ignoranz unsererseits erledigen. :-D

 

Kurzum: Perfekter Tag trotz Abflug auf der letzten Abfahrt.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone