GEDANKEN ZUM JAHRESENDE

Zum Ende eines jeden Jahres gehen die Menschen noch einmal in sich und reflektieren die vergangene Zeit. Diesen wollen wir es gleich tun und unsere Gedanken loswerden.

Die Saison startete gut und mit viel Freude und Spaß am Biken für unsere Team-Mitglieder. Die Höhepunkte waren dabei die Rennteilnahmen bei der Mad East im Erzgebirge und der Trail Trophy in Breitenbrunn. Aber auch in heimischen Regionen stürzten sich unsere Mitglieder die Berge hinab, so wie Jonas bei der absoluten Abfahrt in Ilmenau. Unsere kleinste Bikerin Helena vertrat das Team souverän beim 3. Elgersburger Sommerfest des Skivereines, welches jedes Jahr viel Spaß für Groß und Klein bringt.

Auch am Vereinsgelände hat sich 2013 wieder viel getan. Das liegt nicht zuletzt an unseren jungen Nachwuchs-Bikern, die immer mit Schaufel und Schubkarren gewappnet ihre Freizeit an der ehemaligen Sprungschanze verbrachten und viele Minuten in den Bau neuer Trails und Elemente stecken. Wir freuen uns sehr, dass wir so viele neue junge Gesichter jeden Mittwoch zu den Trainingsrunden und an den Nachmittagen am Gelände angetroffen haben. Weiter so!

Die alljährliche Maiausfahrt und diverse Freitzeitausflüge wie beispielsweise in den Bikepark Schöneck oder Geiskopf sowie nach Spicak, erfüllten unsere Bikerherzen.
Der krönende Abschluss sollte unsere eigenes Rennen Ende September in Geschwenda werden. Dies blieb uns leider verwehrt. Wie alle wissen, nahm dieser nahezu perfekte Tag einen schrecklichen Ausgang. Der Renntag, in den wir so viel Energie gesteckt haben, sollte zum schwärzesten unserer Teamgeschichte werden. Immer noch ist es unbegreiflich warum so etwas passieren musste. Es fällt uns schwer die richtigen Worte zu finden. Auch ist bis jetzt nicht entschieden ob wir im nächsten Jahr wieder ein Rennen ausrichten. Klar ist jedoch, dass wir uns an dieser Stelle bei allen freiwilligen Helfern, die uns an diesem Tag unterstützt haben, bedanken möchten. Dieser Dank richtet sich besonders an die freiwillige Feuerwehr Geschwenda, die Streckenposten und vor allem an die Ersthelfer. Wir danken weiterhin unseren Sponsoren und Unterstützern aus der Szene sowie der Gemeinde Geschwenda und unseren Freunden.

Trotz der Trauer, die wir empfinden, wenn wir an unser 3. Bergtal-MTB Endurorennen denken, sehen wir auch die schönen Stunden, die lobenden Worte und die Zufriedenheit der Fahrer. Wir haben uns dazu entschieden euch die Bilder des Events nicht weiter vorzuenthalten, da sicherlich auch einige von euch schöne Erinnerungen an diesen Tag haben. Wir wünschen viel Spaß damit.
Kommt gut durch den Winter, habt eine besinnliche Weihnacht, einen guten Start ins neue Jahr und bleibt gesund. Das Bergtal-MTB Team tauscht nun Rad gegen Brett und macht die Pisten unsicher. Ride On!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone