Area 51

Zum Herrentag Trails heizen?

GEHT! Kannste machen! Die letzten Jahre war das Wetter immer zumindest einigermaßen gut. Nicht so dieses Jahr! Nieselregen parallel zur Erde bei gefühlten 5°C! Gut, dann lassen wir das heute.

Aber der Plan war freilich noch nicht gestorben und immer noch besser als in Winterberg bei den Dirtmasters, welche sich jedes Jahr aufs neue ihren Namen mehr als verdienen, den anderen zuschauen wie die sich dreckig machen! So haben sich drei Fahrer am Samstag getroffen, um sich bei bestem Bikewetter auf den Esel zu schwingen und in Gotha einen Teil der zahlreichen (spitzen-) Trails unter die Stollen zu nehmen.

Beste Gripverhältnisse waren -nach einer Nacht angetrocknetem- Waldboden zu erwarten. So war es auch. Trail spitze! Vorher aber noch kurze Geschichtsstunde zu den Hinterlassenschaften der ehemaligen sozialistischen Freunde vom Ural:

DCIM100MEDIA

Marsch zum…

bonker

Fernselfie vor dem Eingang zur Area 51 in Thüringen?!

Nachdem wir alle Raketen gesichert und damit quasi die Welt gerettet hatten, konnten wir uns auf unsere nächste Mission begeben. Trail heizen!

Das Teil geht vom Seeberg an die Bahnstrecke Gotha-Erfurt. Das ist mit ca. 6 Minuten Vollstoff ein echtes Filetstück. Hier konnten auch die nigelnagelneuen D3-Schaumprotektoren ihr Können unter Beweis stellen. Auf einer steilen nassen Lehmabfahrt klappte sich der Waldboden plötzlich hoch und schlug dem Rider mitten ins Gesicht. Unerhört sowas! Aber kein Problem, wir sind ja nicht aus Zuckerwatte. Weiter ging es bis zum Ende.

Es war fast zu erwarten, dass die Verbindungsetappen sagen wir mal semitoll waren.

DCIM100MEDIA

Als Alex -unser jüngster- dann sein Hinterrad kurzerhand mit den Worten: „Das dreht sich nicht mehr?!“, ausgebaut und ein Stück mitsamt Bike ca. 200 Meter hochgetragen hat, gabs freilich nur noch Spitzentipps, wie man sich mitsamt Spaßgerät bei derart schlechten Wegeverhältnissen (eine Gruppe Quad und Enduro-Motorradfahrer hatten ganze Arbeit geleistet) am besten weiterbewegt.

Also nochmal auf den Berg rauf und einen anderen Trail getestet. Zu früh gefreut, wieder am Matschepampeweg heraus gekommen. 🙁 Was willste machen?! Also nochmal rauf auf den Berg und mehrfach den spaß-„Park“ nahe der Sternwarte abgeritten. Auch superspaßig.

Aber jeder Tag neigt sich dem Ende und aus Spaß wird ernst: jetzt war noch Pflege der Böcke mit vollem Einsatz angesagt. Immer schön die Kanone auf die Lager halten. 😉

20140530_174358

Spitzen Tag. Eine Wiederholung ist sicher! Das nächste Mal nehmen wir uns die andere Himmelsrichtung vor.

Ride on!

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Ein Gedanke zu „Area 51“

Kommentare sind geschlossen.