MTB-Anlage

Unser Ziel, Unser Traum -die Umgestaltung des ehemaligen Schanzengelände Geschwenda in eine Mountainbikeanlage!

Unter der Leitung von Franz Knappe entstand 1966 die Skiabteilung des ThSV Geschwenda. Darauf erfolgte der Erbau der Schanzenanlage ”Am Weißen Stein”. Die beiden Schanzen K28 und K14 wurden regelmäßig vom Verein genutzt um Training und Wettkämpfe auszutragen. Der Schanzenrekord lag bei 35,5 Meter. 2002 wurde eine neu Keramikspur eingeweiht, aber leider ließ das Interesse am Skisport in der Region nach. So wurde die Schanze im Jahre 2007 abgerissen. Seither liegt das Schanzengelände brach.

f9b0-g-239x300

Die Schanze ”Am Weißen Stein” um 1970

 

Um den Raum weiter sinnvoll zu nutzen suchte die Gemeinde nach Konzepten. Wir schauten uns das Flurstück an und die ersten Ideen und Gedanken kamen gleich auf. Nach Beratung im Team und Absprache mit den ThSV 1886 Geschwenda e.V. sowie mit der Gemeinde Geschwenda legten wir die ersten ”Grundsteine” für die neue Mountainbike Anlage. Das Gelände war sehr stark verwildert und jede Menge Unrat lag umher. Wir begannen im Frühjahr 2010 mit den ersten Arbeitsstunden und sammelten unzählige zerbrochen Flaschen und weiteren Müll auf, der sich auf dem Gelände und im angrenzenden Wald befand. Es erfolgten weitere Arbeitsstunden um Glasfasermatten, Maschendraht und weitere Reste der alten Schanze zu entfernen. Das Gelände ist nun wieder aufgeräumt und betretbar bzw. befahrbar. Da wir noch auf die Zustimmung von einigen Ämtern warten müssen, können wir leider noch nicht mit dem Bau der eigentlichen Strecke beginnen.

IMG_0206-225x300

Die Abteilung Mountainbike beim entfernen der Glasfasermatten

 

Ideen und Pläne für die Anlage gibt es schon. So soll im oberen Teil eine Startbox stehen, wo sich der Start für ”Die Line” und den North Shore befindet, sowie einige Übungselemente. Im mittleren Teil schlängelt sich ”Die Line” in Richtung Tal mit Anliegerkurven, Wallride, Tables und kleinem Roadgap. Der North Shore verläuft seitlich parallel zur Line und endet an einer kleinen Drop-Batterie. Nun kommen wir unten im ehemaligen Schanzenauslauf an. Hier im unteren Teil soll eine Dirtline entstehen die aus Tables besteht und für jedes Niveau befahrbar ist. Auch ein Pumptrack wird nicht vergessen und mit integriert. Das Gelände ist nicht so groß um alles zu Bauen was jeder Biker gerne hätte. Dafür fließt jede Menge Herz und Hirn ins Planen und Realisieren. Wir hoffen das man es später sieht und merkt. Bis dahin ist es noch ein langer Weg und viele Arbeitsstunden sind nötig.

”Wir wollen eine kleine aber feine Mountainbike-Anlage schaffen die jedem Biker ein Grinsen auf das Gesicht zaubert.”

Zur Zeit sind unsere Mountainbike Aktivitäten an der Schanze stark eingeschränkt. Mehr als eine ortsveränderliche Rampe können wir erstmal nicht aufstellen. Unbefugten ist das Benutzen der Rampe verboten. Auf dem gesamten Gelände wurden Schilder angebracht um auf die Gefahr hinweisen wie gefährlich das Benutzen der Rampe oder das Befahren des Steilstückes sein kann.

 

IMG_0733-300x225

IMG_0784-300x225

Die Mitglieder beim Bau von neuen Streckenelementen.

 

 

Wenn ihr uns aktiv, in welcher Form auch immer, unterstützen wollt so meldet euch. Sprecht uns an oder schickt uns eine Email.

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone